Die Sonne war auch wieder an diesem Tag gnädig und hat sich von der besten Seite gezeigt. Mit heissen Temperaturen hat sie dem Sommer 2020 wieder aller Ehre gemacht.

Am 15.08.2020 war ich wieder unterwegs und durfte eine weitere Liebesgeschichte sichtbar machen, als sogenannter Momentcreator zog es mich dieses Mal in das nahe gelegene Basel. Besser gesagt in den Seepark von Münchenstein. Ich war wirklich erstaunt und verwundert, dass es in Mitten von Basel so ein schönes Fleckchen Erde gab. Die Trauung fand auf dem Wasser statt, ein Steg mitten auf dem See war der ultimative Ort, um der Magie des Tages genug Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Sonne hat uns einiges abverlangt und so wurden bis kurz vor Trauungsstart die Schirme zurechtgerückt, um jedem Gast ein Stück Schatten zu spenden. Die liebe Kathie, ihre Kollegin und der Videograf Hanno – welche den tollen Tag auf Bild und Video festhielten – waren wirklich schwer beschäftigt um die Lichtverhältnisse einigermaßen in den Griff zu bekommen. Dann kam auch noch der Redner und fragte nach Sonnencreme. Glücklicherweise hat die Kathie hier abermals den Retter gespielt, vielen Dank noch einmal an der Stelle.

Aber schliesslich war es soweit und der liebe Max Triess spielte zum Einszug der Braut das Lied „JA“. Die gefühlvoll vorgetragenen Liedzeilen sorgten für ein warmes und vertrautes Gefühlt und erreichten ihr Ziel, in dem die wenigsten Augen trocken blieben.

Nun war ich an der Reihe und ich durfte die Geschichte der Beiden erzählen. Tanja und Sebastian haben sich kennengelernt, aus einem reinen Zufall heraus. Unverhofft kommt oft und so sorgte dieser Zufall für mindestens einen Jackpot. Ein Jackpot, welcher eine 180° Wendung für Tanja bedeutete. Durch ihr Baby hat sie gelernt, die Welt durch andere Augen zu sehen, inbesondere die Welt der Männer. Sie hatte die Hoffnung schon fast verloren, eher ihr Ritter schlussendlich doch um die Ecke kam, um sie von ihren Gedanken zu lösen.

Es ist manchmal wirklich schön zu sehen, wie das Leben spielt. Fokussieren wir uns auf Dinge kann es sein, dass wir noch von dieser Wahrheit ausgehen. Dabei hat das Leben noch viel mehr Lösungen und Schönheiten für uns parat. Oft schaffen wir den Perspektivwechsel aber nicht alleine und brauchen einen Partner an unserer Seite, welche unseren Kopf in eine andere Richtung dreht. Plötzlich sieht die ach so hässliche und graue Welt, wieder schön und bunt aus. Dabei war diese Welt immer schon vorhanden, wir haben sie nur nicht richtig gesehen…

Euer
Stefan

Kommentar verfassen