Lisa & Robert: Eine Liebe auf Umwegen

Beitrag veröffentlicht am 10. Oktober 2020

Am Wochenende des 10.10.2020 war es mal wieder soweit und ich habe eine Trauung in Kombination mit einer Pfarrerin gemacht. In der wunderschönen Ötlinger Kirche bei Weil am Rhein, durfte ich die Liebesgeschichte von Lisa & Robert sichtbar machen. Diese Art von Trauungen habe ich nun des Öfteren gemacht und ist ohne Probleme möglich. Im Grund spielt es keine Rolle wer etwas sagt, es könnte auch der beste Freund/Freundin sein. Welche Konfession ist ebenfalls nicht der Rede wert, dieses Mal war es eine evangelische Trauung, ich war aber im Jahr 2019 schon in einer katholischen Kirche.

Es war eine sehr emotionale Angelegenheit, nachdem Lisa die Kirche betreten hatte, war es um den lieben Robi geschehen. Es konnte die Tränen nicht mehr verbergen und das wollte er auch nicht, schließlich sind es genau diese Momente im Leben, die wir als besonders wertvoll erachten. Nach einer kurzen Einleitung und dem Orgelspiel war mein Auftritt an der Reihe. Doch nachdem ich mein Mikro eingeschaltet hatte merkte ich schnell, dass hier irgendwas nicht stimmt. Doch ich ließ mir nichts anmerken und führte meinen Teil souverän durch. Zum Glück war die Akustik der Kirche so gut, dass es keine Verstärkung gebraucht hat. Es war nämlich kein Strom mehr auf der Anlage, was daran lag, dass der Lichtschalter im Nebenraum mit der Steckdose verbunden war, in der mein Equipment steckte. Nun ja, es war mir eine Lehre, dies wird mir nicht mehr passieren.

Die emotionalen Momente sollten noch weiter anhalten und dass obwohl Lisa zu Beginn tapfer versuchte, ihre Tränen zurückzuhalten, wie sie mir nach der Trauung verraten hatte. Doch nach der Mitte meiner Rede hatte ich sie und so kullerten auch ihr die Tränen über die Wange. Somit hatte der liebe Christoph Reichmann doch die passenden Motive für die Trauung zwischen Lisa und Robert erhalten. Nachdem Auszug des Paares kämpfte sich die Sonne zurück und bescherte den Gästen zum Apero einen herrlichen Sonnenschein. Zusätzlich wurde wir auch mit einem traumhaften Blick von Ötlingen über Haltingen beschert, eine sehr idyllisches Bild hat sich hier gezeigt.

Nachdem wir uns verabschiedet haben, traten meine Tochter die treue Helferin und ich wieder die Reise nach Hause an. So langsam neigt sich die Hochzeitssaison 2020 dem Ende entgegen. Auf meiner Agenda stehen noch zwei Trauungen und ich hoffe, dass ich diese als Momentcreator durchführen darf.

Location: St. Gallus Kirche Dorfstrasse 46 in Ötlingen/Weil am Rhein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.