Stefan_K_sw_OriginalIch bin Stefan Kramberg und Redner für Freie Trauungen und Veranstaltungen die eine persönliche Note gebrauchen können. Ihr fragt euch sich, wie ich zu dem Beruf gekommen bin?

Nun Ja, da muss ich ein wenig ausholen und mit meiner Kindheit anfangen. Ich hatte schon immer einen Hang zum präsentieren, im Mittelpunkt stehen, vielleicht kann man es auch ganz einfach den „Klassenclown spielen“ nennen.

Es kam sogar so weit das ich von meiner damaligen Klassenlehrerin in der Realschule einen 5 minütigen Auftritt erhalten habe, um einen Witz vor der Klassen zu erzählen. Den Deal den ich dabei eingehen musste war, dass ich bis zum Unterrichtsende meine Klappe halten und versprechen musste nicht mehr den Unterricht zu stören. Es gelang mir, nun ja, sagen wir es mal so, es gelang mir gelegentlich.

Das ist natürlich nur ein Teil der dazu beigetragen hat. Der Andere ist, ich liebe es Menschen ein Geschenk zu machen. Das Lachen, die Freude, einfach die Zufriedenheit in den Gesichtern zu lesen, erzeugt in mir ein wohlwollendes Gefühl. Ich gebe zu, ich habe lange gebraucht, dieses Gefühl richtig zu deuten und zu erkennen. Man kann sich vielleicht denken, als Kind oder Jugendlicher habe ich nur all zu oft „JA“ gesagt, wo es vielleicht nicht immer hätte sein müssen. Dies führte doch des Öfteren zu Situationen bei denen man im Clinch mit sich selber lag. Ich vermerke dies als Erfahrung ab, welche mich an die Stelle gebracht hat, wo ich nun bin.

Ok, aber wie wird man jetzt eigentlich Redner für freie Trauungen?

Das ist ziemlich einfach beantwortet, wenn man die von mir aufgezählten Eigenschaften kennt. Eine gute Freundin hatte mich damals im Jahr 2016 angerufen und gefragt, ob ich nicht ihre Freie Trauung durchführen kann.

„Stefan du redest doch so gern und ach, es gibt eigentlich keinen den wir uns besser vorstellen können als Dich“

Meine 1. Antwort lautete: „Was ist überhaupt eine freie Trauung“

Die 2. Antwort müsste ich eigentlich gar nicht erwähnen aber sie lautete:

„JA, sehr gerne“